Ausstellungen
Saisonales
Mittagstisch
Aktuelles
×

Tom Leiermann
"weit draußen - Poetische Momentaufnahmen aus dem Jemen und anderswo"; Aquarell-Malerei
Zeitraum: 31.07. - 08.10.2017
tom leiermann

In der aktuellen Ausstellung im Haus am Walde zeigt Tom Leiermann Aquarelle aus den letzten zwei Jahren, die in seiner zweiten Heimat, dem Jemen, aber teilweise auch in und um Bremen entstanden sind, seiner deutschen Basis. Wichtiger als Entstehungsort oder Motiv seiner Bilder sind ihm allerdings auch Stimmung und Ausdruck der Momentaufnahmen, die immer zeitlos und flüchtig zugleich sind.

Ein wiederkehrendes Sujet der Aquarelle sind Stadtansichten aus Shibam, der historischen Lehmstadt im östlichen Jemen, zu dessen Rettung der gelernte Architekt in den Jemen aufbrach, aus dem er dauerhaft nie zurückgekehrt ist. Sein Blick auf die Lehmhäuser, die weiten Sandflächen und die exotisch gewandeten Menschen ist eine Nahaufnahme, die von Sympathie und Verständnis für die Lebensweise und Herausforderungen dieses fernen Landes geprägt ist, das schon immer am Rande der bewohnten Welt lag und inzwischen ganz außer die Reichweite der Medienöffentlichkeit geraten ist. Insofern sucht der Maler Tom Leiermann die Begegnung ganz weit draußen, die durch die Aquarelltechnik zusätzlich an sphärischer Distanz gewinnt, gleichzeitig aber das Interesse für das erzählerische Detail des Beiläufigen weckt: in der Wüstenlandschaft ebenso wie auf dem Bürgersteig des Großstadtdschungels.  

Barbara Bock
"von Bäumen und Menschen"; Acrylfarb-Malerei
Zeitraum: 09.10.2017 - 14.01.2018

bock_1 bock_2 Zu den Bildern:
von Bäumen….“
…ist Barbara Bock fasziniert - schon während vieler Jahre ihrer kreativen Arbeit.
In der aktuellen Ausstellung sind Bäume erneut ein Thema - unter zwei Aspekten,
die ihnen auch unabhängig von der künstlerischen Wiedergabe zuzuordnen sind: Bäume als „Ideengeber“
In Mythen und Sagen tauchen Bäume auf, sie symbolisieren Schönheit – auch im Alter, sie sind vielgestalt, und widerstandsfähig…und werden seit Jahrhunderten bewundert, besungen und als Spender von Schatten, Ruhe und Kraft verehrt. Sie sind deshalb auch in den Bildern von Barbara Bock vielgestalt, von der naturnahen Wiedergabe bekannter Vertreter bis hin zu freier Gestaltung von „Traumbäumen“…
Und es gibt noch den zweiten Aspekt:
Bäume als „Materialgeber“
es geht um Holz, das die Bäume liefern, und das in verarbeiteter Form in den letzten 3 Jahren Frau Bock vermehrt als Malgrund (statt Papier und Leinwand) dient. Holz in zweifacher Ausführung: 1. Ein Kunsthandwerker setzt ihr aus alten Eichenbrettern Malgründe zusammen, die zeigen, wie unendlich viel das Holz (und damit der Baum) zu bieten hat an Farben und Strukturen. Frau Bock greift sie auf und überführt sie  in ihre eigenen Bildwelten.
2. Barbara Bock bemalt die Innenteile alter Türen, deren Farbe oft schon abgeblättert ist und das Holz darunter freigibt. Somit sind die Bäume – als sogenanntes Nutzholz – auch wieder Thema.

„und Menschen…“
sind das andere Thema der Ausstellung, das sich aber in den Bildern immer wieder mit den Bäumen verbindet: z.B. Stadtmenschen, die vorbeihasten, ohne darüber nachzudenken, wie dankbar sie den Bäumen sein sollten, die auch in den Städten sinnvoll und notwendig ihren Platz „erkämpfen“…oder Menschen, die zusammen mit Bäumen eine eigene oft surreale oder mystische Bildwelt entstehen lassen.

Zu den Techniken:
hauptsächlich Acrylfarben auf obenerwähnten Holztafeln aus altem Eichenholz – allein oder kombiniert mit Leinwänden, ebenso wie die alten Türfüllungen, und alle eingebaut in extra dafür angefertigte Kastenrahmen, aber auch Leinwände und Papiere, die dann mit Stiften und teilweise Collagen bearbeitet wurden.

Zur Malerin:
geboren in Gotha, aufgewachsen in Süddeutschland, heute wohnhaft in Bremen.
Selbstständige Malerin/Zeichnerin mit langer Ausstellungspraxis, Mitglied im BBK Bremen.
Studium als Kunstlehrerin, Weiterbildung in unterschiedlichen Techniken, in Esslingen, Nürtingen, Trier und an der Hochschule für Künste Bremen.

Vorschau:
15.01.2018 - 25.03.2018 Hr. Mamadou Diallo
26.03.2018 - 03.06.2018 Fr. Christina Maria Filopolous
04.06.2018 - 12.08.2018 Fr. Christina Lüllmann
13.08.2018 - 21.10.2018 Hr. Frank Lippek
22.10.2018 - 06.01.2019 Fr. Katrin Schütte

Pfifferlingcremesuppe (A,B)
mit sautierten Pfifferlingen und Kräutern
€ 6,20

 

Foccacia (B)
mit Rucola, Tomaten, gebratenen Pfifferlingen (A,B) und Grana Padano (A,2) belegt
€ 7,80

***

Gebratene Pfifferlinge (A,B)
mit Speck(4,7,14) und Knoblauch frittierten und mit Burrata(A,B) gefüllten Kartoffelgnocchi, Cherrytomaten und Salatbukett
€ 13,50

***

Frische Ravioli (A,B,C)
mit Spinat Ricotta gefüllt, in Butter geschwenkt, dazu sautierte Pfifferlinge (A,B),
frische Kräuter und Grana Padano (A,2)
€ 16,20

***

Schweinefiletmedaillons
an Madeirasauce (B,I,N,14)  mit gebratenen Pfifferlingen (A,B) mit Speck (4,7,14)
und in Butter (A) geschwenkten  hausgemachten Spätzle (A,B,C)
€ 18,90

Rumpsteak von der holsteinischen Färse
mit Kräuterbutter und gebratenen Pfifferlingen(A,B) mit Speck (4,7,14)  sowie kleinen Backkartoffeln
€ 30,50

Gebratenes Zanderfilet
mit Zitronen-Dill-Butter,  gebratenen Pfifferlingen (A,B) und Pesto-Kartoffeln (A,H)
dazu reichen wir einen Baby Leaf Salat mit Zitronenvinaigrette
€ 19,90

Montag, 18.09.2017

Rindergulasch mit Paprika und Spätzle (Krautsalat)
7,90€/9,90€

Dienstag, 19.09.2017

Piccata vom Hähnchenbrustfilet an tomatisierter Pasta (Paprikasalat)
7,90€/9,90€

Mittwoch, 20.09.2017

Rinderschmorbraten an Rotweinjus mit Rosenkohl und Salzkartoffeln (Tomatensalat)
7,90€/9,90€

Donnerstag, 21.09.2017

Schweinshaxe mit Dunkelbiersauce, Sauerkraut und Kartoffelklößen (gemischter Blattsalat)
7,90€/9,90€

Freitag, 22.09.2017

Lachsfilet natur gebraten mit Rotweinbutter auf Spinat-Kürbis-Gemüse dazu Bio-Vollkorn-Basmatireis (Gurkensalat)
7,90€/9,90€

Auch 2018 veranstalten wir Kohlpartys.

Die Termine finden Sie hier.

BARBARA BOCK UND SOPHIE LOOSE
„BILDER UND POETRY“
SA 28. OKTOBER UM 10.30 UHR
EINTRITT FREI

die Künstlerin wird über „Bäume und Menschen“ sprechen und die junge Poetry-Slamerin  Sophie Loose wird vortragen, wozu sie von den Bildern inspiriert wurde.

 

Die Open-Air-Konzert-Saison 2017 ist vorbei und wir sagen:

DANKESCHÖN!

… an alle Konzertbesucher und natürlich Mitwirkende. Was ist das doch für ein "turbolenter" Sommer gewesen! Wir durften wieder einmal so nette und friedliche Gäste zu unseren Konzerten bewirten und haben fantastische Musiker zu Gast gehabt. Damit Ihr auf dem Laufenden bleibt schaut doch mal auf unserer Facebook-Seite vorbei. Dort nehmen wir Wünsche, Ideen und Anregungen – nicht nur für die Konzertplanungen zum 25-Jährigen Jubiläum 2018 – entgegen. Das gesamte HaW-Team sagt vielen Dank!

info@hausamwalde-bremen.de

Wir suchen Verstärkung für unser Team!
Jobangebote finden Sie hier

bike it! In Kooperation mit dem Onlineportal bremen.de werden wir ab sofort auch RadServiceStation sein. Was heißt das konkret? Zusätzlich zum tollen Angebot unter der Dachmarke "BREMEN BIKE IT!", gibt es  zu den angebotenen Themen-Rad-Touren - in und um Bremen -  nun auch eine Übersicht, wo bei einer Panne die nächste RadServiceStadion auf der gewählten Route zu finden ist. Und da kommen wir ins Spiel, denn ab sofort halten wir für alle Radler kostenloses Leihwerkzeug, eine solide Standluftpumpe und Flickzeug bereit. Und im "Härtefall" ist ggf. auch ein Ersatzschlauch bei uns zu finden. (Wir können da nur eine begrenzte Auswahl anbieten!) Wir freuen uns aber auch über alle Gäste die ohne Panne den Weg zu uns finden. Wir wünschen: "allzeit gute Fahrt!"

Das Haus am Walde ist ein Restaurant mit Café und Biergarten am Bremer Stadtwald. Hier kommen die Leute schon seit fast hundert Jahren vorbei, wenn sie sich kurz im Grünen entspannen und dabei etwas Gutes essen und trinken wollen. Manche kommen auch nur, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Das machen wir selber auch gern.

Wir wünschen uns für unser Haus am Walde, dass sich unsere Gäste wohlfühlen, freundlich zueinander sind und dabei leckeres Essen genießen. Letzteres ist uns sehr wichtig, deshalb backen wir unseren Kuchen immer noch selber, achten auf die Nachhaltigkeit unserer Produkte und holen unser Fleisch lieber aus Holstein als aus der weiten Welt.

Außerdem mögen wir Kunst. Darum hängen im Restaurant (käufliche) Gemälde von wechselnden Künstlern, und darum finden in unserem Biergarten regelmäßig Konzerte statt. Kommen Sie mal vorbei – wenn auf der Bühne jemand singt und die Sonne hinter dem Stadtwald untergeht, das ist ziemlich schön.

Falls wir selbst einen Moment Zeit haben, genießen wir das Treiben um uns herum; den Stadtwald samt Bürgerpark, in dem an schönen Tagen halb Bremen spazieren geht; die Leute, die auf einer Radtour durchs Blockland bei uns haltmachen; die historischen Torfkähne, die vorn am Fleet abfahren. Und die vielen Menschen, die es sich drinnen im Café oder draußen im Garten gutgehen lassen. Herzlich willkommen!