Ausstellungen
Saisonales
Mittagstisch
Aktuelles
×

 

Gisela Claussen

Zeitraum: 23.05.-31.07.2016

Ausstellung Claussen

Am Anfang meiner Acrylbilder stehen die Farben. Deren Zusammenstellung bildet für mich die Grundlage und den Charakter bei der Entstehung eines neuen Werkes. Am Ende steht dann das fertige Acrylbild, welches in seinem Zusammenwirken von Form und Farbe in der Regel erst während der Arbeit entwickelt wird.

www.giselaclaussen.jimdo.com

Edeltraud Hennemann

"MEHRBLICK" - Malerei Bildhauerei
Zeitraum: 01.08-09.10.2016

Für meine  Holzbildhauerischen Arbeit ist die Kettensäge das gestaltende  Werkzeug. Meine Objekte finden Impulse und Anregungen aus der Alltagswelt, dem Gesellschaftlichen, so wie der Natur. Hierbei verarbeitet ich  diese Themen und erzähle  meist zwischenmenschliche Geschichten und Situationen, denen wir überall begegnen könnten.

Einige Objekte sind auch in Betonaufbauarbeit gestaltet.

In meiner Malerei sind es gestische,  intuitive Striche, grafische Elemente sowie freie Formen .Sie treten mit dem Bild in einen Dialog. Auf diese Weise wachsen auf der Leinwand in verschiedenen Schichten Farben und Formen, die sich überlagern, einander sichtbar machen oder verdecken.

edeltraud-hennemann.homepage.t-online.de

Thomas Behrens-Boye

Zeitraum: 10.10.2016-01.01.2017

www.behrens-boye-photographer.me/

Pfifferlingskarte 2016 ab 18.7.2016

Pfifferlingcremesuppe(A,B,I)
mit sautierten Pfifferlingen und Kräutern 
6,20

Foccacia (B,O)
mit Rucola, Tomaten, gebratenen Pfifferlingen(B) und Parmesan(A,2)                   
8,90

****

Laugenknödel(A,B,C)

mit frischen Pfifferlingen(B) in Rahmsauce(A,B,I)                                                                           
9,50

Gebratene Pfifferlinge(B)
mit Speck(4,7,14) und Knoblauch auf Baby Leaf Salat, Cherry-Tomaten,
Pfirsichvinaigrette(7,N) und Kräutercroutons(B,O)      
13,50

Hausgemachte Ravioli(A,B,N)

mit Pfifferlingen gefüllt, in Salbeibutter geschwenkt, dazu gebratene
Pfifferlinge(B), Cherry-Tomaten und Parmesan(A,2)                                                                        
16,20

Schweinefiletmedaillons

gebraten, an Madeirasauce(7,B,N), mit gebraten Pfifferlingen(B) und
hausgemachten Spätzle(B,C;A)     
18,90

Zanderfilet

natur gebraten an Baby Leaf Salat mit gebratenen Pfifferlingen(B),
dazu Pesto(A,2,O)-Kartoffeln und Zitronen-Dill-Butter   
19,90

Montag, 25.07.2016

gemischter Salat mit Pfirsichvinaigrette, Tomaten, Gurke, Paprika und Tranchen von der Hähnchenbrust mit Salbeiöl
7,90€/9,90€

Dienstag, 26.07.2016

Rumpsteak mit Zwiebel-Pilzgemüse und Ravioli mit Spinat und Ricotta gefüllt (Tomatensalat)
7,90€/9,90€

Mittwoch, 27.07.2016

Schweineschnitzel vom Susländer natur gebraten, an Tomaten-Basilikumsauce, Zuckerschoten und frischer Pasta (gemischter Blattsalat mit Zitronenrahm)
7,90€/9,90€

Donnerstag, 28.07.2016

Hackbraten mit kräftiger Sauce, Möhrengemüse und Kartoffelpüree (Krautsalat)
7,90€/9,90€

Freitag, 29.07.2016

Forelle „Müllerinnen
7,90€/9,90€

leporello2016 Liebe Gäste, das gedruckte Veranstaltungsprogramm *OPEN-AIR 2016* erhalten Sie bei uns kostenlos zur Mitnahme. Wir freuen uns , wenn Sie mal zu einem Konzert bei uns vorbeischauen.

 

johannes _fb JOHANNES MEISSNER
FR 29. JULI AB 19 UHR
EINTRITT FREI

Vergleiche mit Clueso und einem erwachsenem Tim Bendzko eilen ihm voraus.

Die Formation um Johannes Meißner, die als Band so heißt wie ihr Frontmann, ist an Enthusiasmus kaum zu überbieten. Ihre Leidenschaft, die die Songs zu Kurzgeschichten voller Tragik und Poesie macht und die mitreißende Liveperformance lösen schnell das Ticket zur Frage: „Fantasiereisen wir?“ Der neuste Künstlerzuwachs im Hause „Grandhotel van Cleef“ präsentiert das aktuelle Album „Regenbogenmalmaschine“ bei seiner Bremen-Premiere.

Das Haus am Walde ist ein Restaurant mit Café und Biergarten am Bremer Stadtwald. Hier kommen die Leute schon seit fast hundert Jahren vorbei, wenn sie sich kurz im Grünen entspannen und dabei etwas Gutes essen und trinken wollen. Manche kommen auch nur, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Das machen wir selber auch gern.

Wir wünschen uns für unser Haus am Walde, dass sich unsere Gäste wohlfühlen, freundlich zueinander sind und dabei leckeres Essen genießen. Letzteres ist uns sehr wichtig, deshalb backen wir unseren Kuchen immer noch selber, achten auf die Nachhaltigkeit unserer Produkte und holen unser Fleisch lieber aus Holstein als aus der weiten Welt.

Außerdem mögen wir Kunst. Darum hängen im Restaurant (käufliche) Gemälde von wechselnden Künstlern, und darum finden in unserem Biergarten regelmäßig Konzerte statt. Kommen Sie mal vorbei – wenn auf der Bühne jemand singt und die Sonne hinter dem Stadtwald untergeht, das ist ziemlich schön.

Falls wir selbst einen Moment Zeit haben, genießen wir das Treiben um uns herum; den Stadtwald samt Bürgerpark, in dem an schönen Tagen halb Bremen spazieren geht; die Leute, die auf einer Radtour durchs Blockland bei uns haltmachen; die historischen Torfkähne, die vorn am Fleet abfahren. Und die vielen Menschen, die es sich drinnen im Café oder draußen im Garten gutgehen lassen. Herzlich willkommen!